Ressort Politik

Ressort Politik

Daniel Brugger

„Die Wirtschaftsjunioren Berlin-Brandenburg als Sprachrohr der Jungen Wirtschaft auf Augenhöhe mit der Politik bei politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen in unseren Regionen etablieren.“

Nachricht an das Ressort

Ziele des Ressorts

Das Ressort Politik hat das Ziel und die Aufgabe, die Wirtschaftsjunioren Berlin-Brandenburg als Sprachrohr der Jungen Wirtschaft auf Augenhöhe mit der Politik bei politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen in unseren Regionen zu etablieren. Wir treiben die Erstellung und Pflege der übergeordneten Politischen Positionen und Statements gemeinsam mit den Kreisen voran. Der auf Bundes- und Europaebene etablierte Know-How Transfer (KHT) wird in Berlin eingeführt sowie dort und in Potsdam dauerhaft etabliert. Darüber hinaus engagieren wir uns für den Austausch mit diversen Politikvertreter in Stadt, Kommunen und Land, um den Austausch zwischen junger Wirtschaft und Politik zu stärken, unsere Statements anzubringen und die WJ als Sparringspartner für die Politik dauerhaften zu verankern.

KNOW-HOW TRANSFER (KHT)

Ziel: Heranführung von Mitgliedern der Wirtschaftsjunioren (WJ) an den Parlamentarischen Betrieb auf Landesebene sowie Austausch von Wirtschafts- und Politikmeinungen zur Etablierung der WJ auf Augenhöhe mit der Landespolitik.

Format: 1-2,5-tägige Begleitung von Senats- & Landtagsmitgliedern jeweils in Potsdam (Brandenburg) & Berlin (Berlin)

Turnus: Einmal jährlich in Berlin (Berlin), einmal jährlich in Potsdam (Brandenburg)

Teilnehmer: Wirtschaftsjunioren aus Berlin & Brandenburg (ca.15 Pax je Veranstaltung)

POLITISCHE POSITIONEN

 

Ziel: Erhebung von Meinungsbildern aus der jungen Wirtschaft in Berlin & Brandenburg zu aktuellen sowie relevanten Themen. Darüber hinaus soll ein einheitliches Politisches Positionspapier (Meinungen, Statements und Forderungen) als einheitliche Stimme auf Landesebene zur Kommunikation an die Landespolitiker (u.a. bei Kamingesprächen, dem KHT oder Veranstaltungen zu denen Wirtschaftsjunioren eingeladen werden) erarbeitet werden.

Format: Websites & Positionspapier

Turnus: Aktualisierung einmal jährlich

Teilnehmer: Alle Wirtschaftsjunioren Mitglieder der Kreise aus Berlin & Brandenburg

POLITISCHE VERNETZUNG

 

Ziel: Etablierung eines Regelaustausches (z.B. einmal jährlich) mit den MP in Berlin und Brandenburg sowie Einführung von Gesprächsrunden mit Politikern und IHK-Vertretern (z.B. Kamingespräche, Fishbowls) zum Austausch landespolitischer Themen und der Vernetzung der WJ mit den entsprechenden Ansprechpartnern.

Format: Kamingespräch, Fishbowls

Turnus: Dreimal jährlich

Teilnehmer: Wirtschaftsjunioren aus Berlin & Brandenburg (ca.15 Pax je Veranstaltung)

Den Know-how-Transfer gibt es bereits seit über 26 Jahren auch auf Bundesebene mit dem deutschen Bundestag. Dort begleiten jedes Jahr rund 200 Wirtschaftsjunioren aus ganz Deutschland 200 Abgeordnete des Deutschen Bundestages (MdB) eine Woche lang in ihrem politischen Alltag.

Viele Landesverbände der Wirtschaftsjunioren, sowie wir in Berlin und Brandenburg pflegen ebenfalls den regelmäßigen Austausch mit den jeweiligen Abgeordneten Häusern sowie Landtagen und haben dadurch die Möglichkeit, mit der Politik in den Dialog zu treten. Aus den Treffen und Gesprächen der zurückliegenden Jahre sind teilweise wertvolle Beziehungen entstanden, die bis heute andauern und Früchte tragen. Es geht in erster Linie darum, sich miteinander gemeinsamen Herausforderung zu stellen. Der Know-How Transfer kann und soll auch dazu beitragen, gegenseitige Vorurteile abzubauen, das Verständnis für den jeweils anderen zu erhöhen sowie den inhaltlichen Austausch zwischen der jungen Wirtschaft mit der Politik zu fördern

Dieser Erfahrungsaustausch hilft Parlamentariern und jungen Unternehmern, die gegenseitigen Positionen und ihre Hintergründe zu verstehen. Zusätzlich fließen die gewonnenen Kenntnisse um unternehmerische Realitäten in die politischen Entscheidungsprozesse ein.

Bei dieser Art des Austauschs lernen junge Unternehmer und Führungskräfte das politische Leben in Berlin kennen. Sie wollen praktische Einblicke in die parlamentarische Arbeit gewinnen und erfahren, wie politische Entscheidungen zu Stande kommen. Gleichzeitig suchen sie den direkten Dialog mit Ihnen – jenseits der üblichen Foren.

 

Know How Transfer im Land Brandenburg

Beim Know-how-Transfer in Brandenburg verbringen Wirtschaftsjunioren aus Berlin und Brandenburg zwei Tage mit den Landtagsabgeordneten in Potsdam. Das heißt man begleiteten den Abgehordneten in jede mögliche Sitzung, zu Terminen, bei Teambesprechungen und Lobbyveranstaltungen, je nach dem was an diesen Tagen ansteht und nicht streng vertraulich im Rahmen der Partei oder Fraktion ist. Dieser Erfahrungsaustausch hilft Parlamentariern und jungen Unternehmern, die gegenseitigen Positionen und ihre Hintergründe zu verstehen. Zusätzlich fließen die gewonnenen Kenntnisse um unternehmerische Realitäten in die politischen Entscheidungsprozesse ein.

Mit diesem Austausch soll die Vernetzung zwischen jungen Unternehmern und Politikern vorangetrieben werden. Umrahmt werden diese Tage mit Gesprächsrunden und einer Abendveranstaltung.

Der Know-How Transfer in Brandenburg wird in Kooperation und enger Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsjunioren Kreis in Potsdam organisiert und umgesetzt.

Know How Transfer im Land Berlin

Beim Know-how-Transfer in Berlin verbringen Wirtschaftsjunioren aus Berlin und Brandenburg zwei Tage mit den Mitgliedern des Abgeordnetenhauses in Berlin. Das heißt man begleiteten den Abgehordneten in jede mögliche Sitzung, zu Terminen, bei Teambesprechungen und Lobbyveranstaltungen, je nach dem was an diesen Tagen ansteht und nicht streng vertraulich im Rahmen der Partei oder Fraktion ist. Dieser Erfahrungsaustausch hilft Parlamentariern und jungen Unternehmern, die gegenseitigen Positionen und ihre Hintergründe zu verstehen. Zusätzlich fließen die gewonnenen Kenntnisse um unternehmerische Realitäten in die politischen Entscheidungsprozesse ein.

Mit diesem Austausch soll die Vernetzung zwischen Unternehmern und Politikern vorangetrieben werden. Umrahmt werden diese zwei Tage mit Gesprächsrunden und einer Abendveranstaltung.

Der Know-How Transfer in Berlin wird in Kooperation und enger Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsjunioren Kreis in Berlin organisiert und umgesetzt.

Als Wirtschaftsjunioren sind wir die Stimme der jungen Wirtschaft in Deutschland – als Landesverband Berlin-Brandenburg sind wir genau diese Stimme für die Region – und wollen in diesem Zusammenhang unsere Meinung zu wichtigen, die Städte und Regionen betreffenden, Themen äußern. Damit wollen wir Gehör finden in der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft um Gedanken, Ideen, Wünschen und Bedürfnissen junger Führungskräfte unter 40 und ihren Unternehmen diskutieren zu können!

Gemeinsam mit den Kreisen im Landesverband erarbeiten wir einheitliche, verbandsübergreifend landespolitische Positionen. Diese gemeinsamen Positionen sollen die Absichten, Wünsche, Bedürfnisse, Forderungen aber auch Engagements junger Führungskräfte in Berlin und Brandenburg gegenüber den politischen Interessensgruppen zum Ausdruck bringen und als Grundlage für konstruktiven Dialog dienen.

Dabei wird aus dem Landesverband Berlin-Brandenburg jedes Jahr eine Umfrage basisdemografisch an alle Mitglieder verschickt. Damit werden die Positionen erhoben bzw. aktualisiert und über die Aufnahme in das aktuelle Positionspapier abgestimmt.

Die Statements und Forderungen der Politischen Positionen geben die Kernanliegen der jungen Wirtschaft als eine Stimme aus den verschiedenen Regionen Brandenburgs und der Hauptstadt wieder.

Die aktuellen Politischen Positionen des Wirtschaftsjunioren Landesverbandes Berlin-Brandenburg findest du hier.

Im Rahmen des Ressorts Politik wollen wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit geben sich dem parlamentarischen Betrieb zu nähern, zu verstehen und mit den Beteiligten auszutauschen. Das bedeutet für uns, politisches Engagement zu ermöglichen und zu fördern. Neben den Politischen Positionen, die wir gemeinsam definieren, welche die Grundlage und Anstöße für konstruktive Diskussionen mit der Politik sind, möchten wir mit diversen Formaten Räume schaffen um unsere Meinung politisch einzubringen.

Dazu zählen die Know-Transfers in Berlin wie auch in Potsdam. Darüber hinaus gibt es unzählige Veranstaltungen und Formate in unseren aktiven Kreisen. Der Landesverband unterstützt diese Aktivitäten in den Kreisen in jeder Hinsicht – mit Kontakten und Netzwerken, mit Themen, Ressourcen und Projektbudgets.

Darüber hinaus werden Gespräche auf Landespolitischer Ebene zu Institutionen wie der IHK und den Ministerpräsidenten über den Landesverband organisiert und veranstaltet.

Intention und Formate im Landesverband Berlin-Brandenburg:

Kamingespräche oder One2Ones – mit Ministerpräsidenten Berlin & Brandenburg

Ziel: Etablierung eines Regelaustausches (einmal jährlich) mit den Ministerpräsidenten in Berlin und Brandenburg zum Austausch landespolitischer Themen sowie der Vernetzung der Wirtschaftsjunioren mit den entsprechenden Ansprechpartnern.

Format: Kamingespräch oder One2One

Turnus: Einmal jährlich

Teilnehmer: Wirtschaftsjunioren aus Berlin & Brandenburg (max 15 Pax)

Gesprächsrunde mit Senats- & Landespolitiker

Ziel: Etablierung von themenbasierten Gesprächsrunden mit Senats- & Landespolitiker sowie diversen Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft zur Stärkung des Netzwerkes der Wirtschaftsjunioren Berlin-Brandenburgs.

Format: Fishbowls

Turnus: Dreimal jährlich, je nach Möglichkeit

Teilnehmer: Wirtschaftsjunioren aus Berlin & Brandenburg (max 15 Pax)