Netzwerk & Partner

Damit die guten Ideen und Projekte ihre Adressaten finden, benötigt man gute und verlässliche Partner. Schon seit der Entstehung und Gründung der Bundesrepublik Deutschland werden die Wirtschaftsjunioren von der Kammerorganisation unterstützt.

Die Idee, junges Unternehmertum für das gesellschaftliche Engagement zu motivieren und zu begeistern, ist also so alt wie unsere Demokratie. Das gilt es kontinuierlich und stetig weiterzuentwickeln.

Zahlen & Fakten

Präsident: Ryubun Kojima 2021
Hauptgeschäftsführer:
Arrey L. Obenson
Standort: 15645 Olive Blvd., Chesterfield, MO 63017, USA
Zahl der Mitglieder: ca. 200.000
Gegründet: 1915
Ansprechpartner WJ: Laura Jorde
Webseite: www.jci.cc

Die Idee

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland sind Teil des internationalen Verbandes „Junior Chamber International“. Dieser umfasst mehr als 100 Nationalverbände mit rund 200.000 Mitgliedern, die sich – ähnlich wie die Wirtschaftsjunioren in Deutschland – ehrenamtlich für die Gesellschaft engagieren und insbesondere junge Unternehmer und Führungskräfte für gesellschaftliches Engagement und ein werteorientiertes Unternehmertum begeistern wollen. Die Geschäftsstelle von JCI Europe hat ihren Sitz in Berlin – unter dem Dach der WJD.

Gegründet von Henry Giessenbier

JCI hat mit den Vereinten Nationen eine Partnerschaft seit 1954. Aktuell arbeiten beide Organisationen im Rahmen der Millenium-Entwicklungsziele zusammen. Im Rahmen des Deutsches Global Compact sollen die Prinzipien der Corporate Social Responsibility weiterentwickelt werden.

DIHK – Dachverband der IHKs

Standort: Haus der Wirtschaft, Breite Straße 29, 10178 Berlin
Ansprechpartner WJ: Laura Jorde
Webseite: www.wjd.de

DIHK – Dachverband der IHKs

Zahlen & Fakten

Präsident: Dr. Eric Schweitzer
Hauptgeschäftsführer:
Dr. Martin Wansleben
Standort: Haus der Wirtschaft, Breite Straße 29, 10178 Berlin
Zahl der Unternehmen: ca. 3.000.000
Gegründet: 1861
Ansprechpartner WJ: Dirk Binding
Webseite: www.dihk.de

Warum & Wieso.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ist die Spitzenorganisation der 82 Industrie- und Handelskammern (IHK’n). Alle deutschen Unternehmen im Inland – ausgenommen Handwerksbetriebe, freie Berufe und landwirtschaftliche Betriebe – sind per Gesetz Mitglied einer Industrie- und Handelskammer. Daher spricht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag für über drei Millionen Unternehmer. Mitglied in der Kammerorganisation sind Unternehmen aller Größen und Branchen: der internationale Konzern ebenso wie das mittelständische inhabergeführte Unternehmen. Das verleiht dem DIHK als Spitzenorganisation hohes politisches Gewicht. Er ist nicht die Vertretung einer bestimmten Gruppe von Unternehmern, sondern Repräsentant der gesamten gewerblichen Wirtschaft in Deutschland.

Zahlen & Fakten

Präsidentin: Beate Fernengel
Hauptgeschäftsführer:
Dr. Dr. Mario Tobias
Standort: , Breite Straße 2a-c, 14467 Potsdam
Zahl der Unternehmen: ca. 79.000
Gegründet: 1898
Ansprechpartner WJ: Tilo Schneider
Webseite: www.ihk-potsdam.de

LEITBILD

Wer wir sind – unser Selbstverständnis:
Die Kammerorganisation will eine entscheidende, gestaltende Kraft in der Entwicklung des Standortes Deutschland bleiben. Das heißt:

  • kritischer Partner der Politik
  • unabhängiger Anwalt des Marktes
  • kundenorientierter Dienstleister

Was wir wollen – unsere Ziele:

  • Deutschland soll wettbewerbsfähig, innovativ und offen sein
  • Deutschland soll einer der drei weltweit führenden Standorte sein

Zahlen & Fakten

Präsident: Dr. Ulrich Müller
Hauptgeschäftsführer:
Gundolf Schülke
Standort: Puschkinstraße 12 b, 15236 Frankfurt/Oder
Zahl der Unternehmen: ca. 200.000
Gegründet: xxx
Ansprechpartner WJ: Gudio Noack
Webseite: www.ihk-ostbrandenburg.de

Zahlen & Fakten

Präsident: Peter Kopf
Hauptgeschäftsführer: Marcus Tolle
Standort: Goethestraße 1, 03046 Cottbus
Zahl der Unternehmen: ca. 36.000
Gegründet: 1851
Ansprechpartner WJ: Yvonne Hennig
Webseite: www.cottbus.ihk.de

SELBSTVERSTÄNDNIS

Die IHK Cottbus ist das Organ der Unternehmerschaft Südbrandenburgs. Sie vertritt branchenunabhängig unternehmerische Interessen und ist kompetenter Berater in der Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung der Region einerseits und der hier ansässigen Unternehmen andererseits.

Die IHK Cottbus ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft, der auf der Grundlage gesetzlicher Bestimmungen alle Gewerbetreibenden – mit Ausnahme der Handwerksbetriebe – im IHK-Bezirk angehören. Zur Zeit sind rund 36 000 Unternehmer/innen aus Industrie, Handel und Dienstleistungen Mitglied der IHK Cottbus.

Jedes IHK-Mitglied kann das regionale Wirtschaftsleben aktiv mitgestalten, so zum Beispiel durch Mitwirkung in den IHK-Ausschüssen und Arbeitskreisen.

Zahlen & Fakten

Präsident: Dr. Eric Schweitzer
Hauptgeschäftsführer:
Jan Eder
Standort: Ludwig-Erhardt-Haus, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin
Zahl der Unternehmen: ca. 200.000
Gegründet: 1902
Ansprechpartner WJ: Anna F. Berger
Webseite: www.ihk-berlin.de

LEITBILD IHK Berlin

I. Wir sind das gemeinsame Haus der Berliner Wirtschaft

Wir sind das Netzwerk der Wirtschaft, offen für alle Berliner Unternehmen, getragen von 500 ehrenamtlichen Unternehmerinnen und Unternehmern in Vollversammlung, Präsidium, Ausschüssen und Arbeitskreisen der IHK und rund 3.000 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern. Wir, das sind über 274.300 Unternehmen mit rund einer Million Beschäftigten. Wir, das sind auch 200 hauptamtliche Mitarbeiter der IHK, die sich für die Berliner Wirtschaft ins Zeug legen.

Als unternehmerische Organisation ersetzen wir staatliche Verwaltung durch Selbermachen.

Als Sprachrohr der Wirtschaft gegenüber der Politik stärken wir den Standort Berlin.

Als Dienstleister unterstützen wir Unternehmen durch Services und Leistungen. Dabei treten wir nicht in Konkurrenz zu unseren Mitgliedsunternehmen.

Für unser Selbstverständnis gilt:

  • Eintreten für das Gesamtinteresse leitet unser Handeln.
  • Unabhängigkeit von Einzelinteressen und Parteipolitik macht uns glaubwürdig.
  • Die marktwirtschaftliche Ordnung ist Basis der von uns aufgezeigten Perspektiven.
  • Engagement für die Stadt Berlin ist unser verpflichtender Auftrag.
  • Selbstverantwortung prägt unser Handeln.
  • Und: Die gesetzliche Mitgliedschaft zur IHK verpflichtet zu besonderer Leistung.

II. Wir machen uns stark für die Berliner Wirtschaft

Wir sind die Stimme der Berliner Wirtschaft und damit gestaltende Kraft bei der Entwicklung der deutschen Hauptstadt zu einer wettbewerbsfähigen und innovativen Wirtschaftsregion. Wir helfen den Unternehmen, Chancen zu nutzen und Herausforderungen zu bestehen, die sich durch den Strukturwandel und durch die wiedergewonnene Zentrallage in Europa ergeben. Wir arbeiten daran, dass Berlin-Brandenburg zu den führenden Wirtschafts- und Wissensregionen Europas aufsteigt.

  • Als unabhängiger Anwalt des Marktes unterstützen wir den fairen Wettbewerb von Unternehmen. Wir entlasten und unterstützen den Staat durch selbstfinanzierte und selbstorganisierte öffentliche Aufgaben z.B. bei der beruflichen Bildung und der Förderung des Exports.
  • Als kritischer Partner der Politik fordern wir unternehmerische Freiräume, wo staatliche Tätigkeit ausgeufert ist. Wir mahnen zum Bürokratieabbau und zur Deregulierung und setzen uns für Rahmenbedingungen ein, die der Wirtschaft mehr Luft zum atmen schaffen.
  • Als kundenorientierter Dienstleister machen wir unsere Mitglieder durch Rat und Tat stärker im Wettbewerb. So fördern wir etwa Innovationen und Existenzgründungen, weil es niemals genug unternehmerisches Handeln in unserer Gesellschaft geben kann.

III. Wir sind unternehmerische Organisation – kunden- und serviceorientiert

Bei der Erfüllung unserer Aufgaben orientieren wir uns an unseren Mitgliedern und profitieren von der praktischen Erfahrung der Unternehmer, die sich ehrenamtlich in der IHK engagieren. Sowohl die Erfüllung hoheitlicher Aufgaben, die Beratung der Politik und das Angebot unserer Services erfolgt unternehmensnah, effizient, kosten- und kundenorientiert.

  • Wir gehen auf unsere Kunden zu. Service und Beratung richten wir am Bedarf unserer Kunden aus. Wir arbeiten kompetent und effizient – auch vor Ort in den Bezirken.
  • Wir kooperieren partnerschaftlich. Durch die Zusammenarbeit mit den ehrenamtlich tätigen Unternehmern in der IHK, der Handwerkskammer Berlin und den Wirtschaftsverbänden in der Stadt stärken wir die regionale Wirtschaft.

Wir gehen fair miteinander um. Wir arbeiten in einer offenen Atmosphäre. Engagement, Vertrauen und Teamgeist im Umgang miteinander leiten unser Handeln und bestimmen unsere Unternehmenskultur. Moderne Führungsinstrumente sind die Grundlage, unsere Unternehmensziele gemeinsam zu erreichen. Jährliche Arbeitsprogramme geben unserer Arbeit und ihrer Finanzierung feste Ziele.

Unser Ziel ist der Erfolg der Berliner Unternehmen!